Maschine packt 500 Kästen ein

Geschrieben am:

Freie Presse vom 28.06.2016

Der neue Flascheneinpacker in der Gersdorfer Glückauf-Brauerei läuft wie ein Schweizer Uhrwerk. Die 100.000 Euro teure Maschine war in der vergangenen Woche eingebaut worden und konnte bereits nach vier Tagen in Betrieb gehen. Ihre Bewährungsprobe bestand sie gleich beim Einpacken von Radler. Pro Stunde schafft das Aggregat 10.000 Flaschen, insgesamt 500 Kästen. Jeweils 40 Flaschen werden in einem Zug in zwei Kästen gestapelt. Mitarbeiter Danny Bartscht (Foto) bedient die hochmoderne Maschine nur noch per Touchscreen. Die Neuanschaffung arbeitet deutlich präziser als der Vorgänger aus dem Jahr 1992. Mit einem Gesamtgewicht von 1,5 Tonnen ist sie außerdem rund 500 Kilogramm leichter als die alte Maschine. „Wegen der gleichen Größe war der Einbau der Maschine trotzdem Präzisionsarbeit“, sagte Brauereichefin Astrid Peiker.

Zum Artikel der Freien Presse
Von Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
Foto: Andreas Kretschel